Koreanisch kochen für ein Karussell

Die Hilda-Heinemann-Schule in Bochum ist eine städtische Förderschule mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung. Hier lernen Kinder und Jugendliche mit besonderem Förderbedarf fürs Leben. Die Schule soll aber auch ein Ort des Lebens und des Wohlfühlens sein. Und damit sich die Schüler noch ein bisschen wohler fühlen können, möchte ich gemeinsam mit der Bochumer Unternehmerin Patricia Andrew Spenden sammeln und damit die Finanzierung eines Karussells unterstützen. (Foto: Andreas Muck)

Sie alle können übrigens dabei sein. Und zwar, indem Sie an der Aktion "Koreanisch kochen für ein Karussell" teilnehmen. Zehn Plätze für dieses besondere koreanische Kochevent haben wir frei.

Ich zeige Ihnen, wie Sie Kimbab, Kimchi-Pfannkuchen und Banchan (koreanische Beilagen) zubereiten. Sie spenden dafür 99,00 Euro an die Schule. Getränke, wie Softdrinks, Bier und Wein sind inklusive und natürlich wird nach dem Kochen auch gemeinsam gegessen.

„Uns liegen die Schüler dieser Schule am Herzen, weil Kinder und Jugendliche mit Handicap immer noch benachteiligt sind und es so viel schwerer haben, gleichberechtigt an der Gesellschaft teilzuhaben“, so Patricia Andrew. In ihrer Event-Küche im Activ-Campus in Bochum-Grumme findet die Aktion statt.

„Wir hoffen auf einen gelungenen Abend, tolle Gespräche, leckeres Essen und natürlich, dass wir mit unserer Spende einen Beitrag für die wertvolle Arbeit der Förderschule leisten können“, sagt Patricia.

 

Alle Infos zum Event:

 

Datum: Samstag, 14. Mai

Uhrzeit: 18 Uhr bis 22 Uhr

Ort: Activ-Campus

Adresse: Vierhausstr. 92, 44807 Bochum

Leistungen: Ein koreanisches Kochevent mit Miss Seoul Food, inkl. aller Zutaten. Getränke (Softdrinks, Bier, Wein). Alle Rezepte. Gemeinsames Essen.

Teilnehmerbeitrag: 99,00 Euro/Person. Der Erlös wird der Hilda-Heinemann-Schule gespendet, die damit ein Karussell finanzieren möchte.

 

Anmelden kann man sich ab sofort hier.