Hobakjuk - koreanische Kürbissuppe

in Suppe
Bald ist Halloween. In der Nacht zum 1. November feierten die Kelten das Ende des Sommers und den Beginn der kalten Jahreszeit, der auch mit dem Tod in Verbindung gebracht wurde. An diesem Abend, so glaubten die Kelten, trifft die Welt der Lebenden auf die Welt der Toten. Ganz schön gruselig, oder? Und mit großen Lagerfeuern, Opfergaben und wilden Verkleidungen versuchten die Kelten daher die Geister abzuschrecken. (Foto: MissSeoulFood)
Weiter lesen

Suppe: Naengmyeon - Eiskalte Nudeln

in Suppe

Nudeln in Suppe gehören zu den Klassikern der asiatischen Küche. In Japan heißt die kultige Suppe Ramen, in Vietnam Pho und auch die Koreaner haben ihre ganz eigene Version von Nudeln in Brühe. Nämllich Naengmyeon. Das Besonders an Naengmyeon? Das Gericht ist eiskalt! (Foto: MissSeoulFood)

Weiter lesen

Miyeokguk: Die koreanische Algensuppe

in Suppe

Es gibt Gerichte, die sind untrennbar mit den Erinnerungen an eine glückliche Kindheit verbunden. Zum Beispiel Linsensuppe. Mit Würstchen. Kein Wunder, dass es „Hausmannskost“ heißt. Gerichte wie eine Linsensuppe kann man nämlich nur „zu Hause“ essen. Wer kommt schon auf die Idee, eine Linsensuppe im Restaurant zu bestellen? (Foto: MissSeoulFood)

Weiter lesen

Ramen - Koreanische Nudelsuppe für alle Fälle

in Suppe

Letztens musste ein armer Mensch bei „Wer wird Millionär“ die Frage beantworten: „Was ist Ramen?“. Natürlich konnte er das nicht und musste einen seiner kostbaren Joker ziehen. Günther Jauch war ihm auch keine große Hilfe. Ich saß die ganze Zeit nervös vor dem Fernseher und konnte dem Mann leider nicht helfen. Dabei wusste ich ganz genau, was „Ramen“ ist. Nämlich eines der köstlichsten und kultigsten Gerichte Asien. Japanische Nudelsuppe. (Foto: MissSeoulFood)

Weiter lesen